La Couturière
La Couturière

Chemisen

Ein Muss unter jedes Gewand, ist die Chemise oder das Hemd.

Ganz einfach, oder auch mit aufwändiger Stickerei verziert, meist aus Leinen, für gut "Betuchte" der damaligen Zeit manchmal auch aus Baumwolle oder Seide, war sie ein wichtiges Bekleidungsstück.

 

Auch heute gehört sie einfach unter jedes historische Gewand, hält sie doch so einiges vom Obergewand fern und lässt sich schnell und unkompliziert, im Gegensatz zu den aufwändig gearbeiteten und aus empfindlichen Stoffen bestehenden Gewändern, reinigen.

 

Die hier als Verkauft/Sold ausgezeichneten Chemisen, kann ich jederzeit erneut anfertigen, sie werden sich allerdings im Detail (Spitze, Borte usw.) etwas unterscheiden.

 

Bei Interesse bitte eine kurze Mail an mich: k.mueller57@gmx.de

Diese Herrenchemise besteht aus 6 Metern, in 7 Reihen gestiftelten Baumwollbatist. Die Fältchen sind 4 mm fein, der Halsausschnitt ist aus blauer und goldfarbener Seide, per Hand mit Kordel und Motiven, sowie dem Namenskürzel der darzustellenden Person bestickt. Die Schlaufen für die Knöpfe sind ebenfalls Handarbeit.

Anregung gab ein Selbstportrait von Albrecht Dürer.

Diese Chemise ist bereits verkauft. 

Aus etwas schwereren, hochwertigen Leinen ist diese Herrenchemise, alle sichtaren Nähte, Säume und die Ösen für die Bindebänder sind reine Handarbeit, nach historischer Vorlage.

Chemise C10/Herren

Eine Chemise für Herzöge, Könige, Kaiser, fein per Hand gestiftelt (gefältelt) in 4 mm kleine Falten an Arm-und Halsausschnitt, aus feinem italienischen Baumwollbatist, mit goldener Klöppelspitze, "Edelsteinen" und Perlen liebevoll verziert. Der Verschluss mit Knöpfen und Schlaufen.

 

Preis: 275,00 €

Chemise C9/Kinder

Für einen 4-6 järigen Buben ist diese Chemise, die ebenfalls nach historisch belegten Vorlagen gefertigt ist.

Verziert ist sie mit einer kleinen Maschinenstickerei in Schwarz und das Material ist reines Leinen.

 

Preis: 35,00 €

Chemise C6

Eines meiner Ausstellungsstücke  ist diese Nacharbeit einer Damenchemise aus dem Victoria und Albert Museum in London.

Sie ist eine der aufwändigsten und wertvollsten Chemisen, die ich bis jetzt genäht habe.

Viele Stunden Handarbeit waren notwendig, um 17 Meter Klöppelspitze sauber in den Seidenstoff einzuarbeiten.

Auf der Rückseite wurde alles per Hand fein versäubert, siehe letztes Bild.

Bei der Menge und Anordnung der Spitze war das schon eine Geduldsarbeit .

 

Die Chemise ist aus blickdichter Seide und insgesamt sind 17 Meter Spitze verarbeitet.

Tragbar für Größe 36-40

 

Preis 285,00 €

Chemise C11/Damen

Itaienische Chemise, mit einem Hauch Erotik, 16. Jhd, aus zartem, transparenten Baumwollbatist (direkt aus Italien eingeführt) aufwendig mit Klöppelspitze verziert.

 

VERKAUFT / SOLD

Chemise C10/Herren

Für den hohen Adel habe ich diese Chemise aus Baumwolle gefertigt, ein Material, dass sich zur damaligen Zeit wirklich nur gut "Betuchte" leisten konnten.

Am Halsausschnitt und am Ärmel ist sie in 4 mm kleine Falten gelegt, (eine sehr zeitaufwändige Arbeit) und wird seitlich mit zwei kleinen Metallknöpfen geschlossen. Verziert ist sie Chemise mit einer handgeklöppelten Spitze.

 

VERKAUFT / SOLD

Chemise C5/2

Aus reinem Leinen, mit schwarzer Spitze, schmale Goldborte und per Hand mit Perlen verziert, ist diese Chemise für den etwas gehobenen Stand geeignet.

Sichtbare Nähte sind ebenfalls von Hand genäht.

Der Schnitt ist wie C5 und C5/1 und tragbar für Größe 48-54

 

VERKAUFT / SOLD

Chemise C5/1

Diese Chemise ist aus reinem Leinen und nach dem Original , welches man in der  Livrustkammaren Stockholm  anschauen kann.

Das Original wurde von Admiral Claus Bielkenstierna getragen.

Sichtbare Nähte sind mit der Hand genäht.

Der Schnitt ist wie C5 und C5/2 und tragbar für Größe 50-56

 

VERKAUFT / SOLD

Chemise C7

Ebenfalls eine Damenchemise, italienischer Stil, wieder nach einem Original gefertigt, welches im Metropolitan Museum of Art in New York zu sehen ist.

Abweichend vom Original habe ich die purple/silberne Stickerei nicht ausgeführt (wäre sonst eine Wertanlage), sondern sie einfacher gestaltet und mit antiken Spitzeneinsätzen im Ärmel und an Halsausschnitt und Saum verziert.

 

 

Material ist wieder italienischer Bamwollbatist, der sich als sehr trage- und hautfreundlich unter den aufwändigen Adelsgewändern erwiesen hat.

Größe: 36-42

 

VERKAUFT / SOLD

Chemise C4

Dies ist eine recht schlicht aussehende Chemise, welche ich nach einer historischen Vorlage angefertigt habe, einer Chemise der Königin Mary von Schottland.

Auf den nachträglich gestickten Schriftzug, der auf dem Original zu finden ist, habe ich bewusst verzichtet, sagt er doch aus, dass dies die Chemise ist, welche die Königin getragen hat, als sie geköpft wurde.

Nun ja, dieses Schicksal braucht in meiner Nacharbeit niemand zu befürchten.

Die Chemise wurde aus italienischem Baumwollbatist gefertigt und nur mit einer kleinen Spitze verziert. An den Handgelenken wird sie mit Bändern geschlossen.

Tragbar für die Größen 36-42.

 

VERKAUFT / SOLD

Chemise C8

Auch Kinder wollen passend zu ihren Eltern eingekleidet sein.

Für zwei kleine Jungen, 2-2,5 Jahre glaube ich, habe ich Chemisen genäht und ein paar einfache Hosen.

Die Chemisen sind ganz aus Leinen und die Hosen aus Leinen/Baumwollgemisch in Leinenbindung und somit sehr strapazierfähig.

 

VERKAUFT / SOLD

Chemise C5

Ebenfalls nach einem Original, welches man in der  Livrustkammaren Stockholm  anschauen kann, habe ich diese schlicht aussehende  Chemise genäht.

Das Original wurde von Admiral Claus Bielkenstierna getragen.

Meine Nacharbeit ist aus italienischem Leinen, die Schultern sind, so wie im Original verstärkt und geschlossen wird die Chemise mit Bändern.

Leider ist meine weibliche Schneiderpuppe etwas klein für gestandene Mannsbilder und so hängen die Schultern fürs Foto etwas tief. ;)

 

Der Schnitt ist wie C5/1 und C5/2 und tragbar für die Größen 50-54

 

VERKAUFT / SOLD

Chemise C3

Eine Chemise, die man unter Tudor oder auch unter italienischen Renaissance-Gewändern tragen kann, habe ich hier aus Baumwollbatist angefertigt.

Die Ärmel habe ich besonders weit und auch etwas länger als benötigt gemacht, damit sie aus geschlitzen Ärmeln gut herausgezuppelt werden können. Das Bündchen ist variabel und kann so vielen Tragestilen angepasst werden.

Sie ist sehr schlicht, mit kleiner Stickerei und etwas Spitze verziert.

 

VERKAUFT / SOLD

Chemise C2

Diese Chemise habe ich speziell für ein vorhandenes Kleid im Stil der venezianischen Renaissance gefertigt. Der Halsausschnitt ist dem des Kleides angepasst.  Auf Wunsch der Kundin habe ich eine zarte Spitze angenäht und die Chemise mit einer kleinen Goldstickerei verziert. Die Chemise ist aus italienischem Baumwollbatist.

 

VERKAUFT / SOLD

Chemise  C1

Für einen Kunden habe ich für sein vorhandenes Adelsgewand eine passende Chemise genäht.

Sie ist aus Baumwollbatist, mit einer Stickerei (Maschine, Rosis Stickzauber) in einem warmen, dunklen Rot und per Hand 63 Perlen bestickt. Zusätzlich habe ich eine kleine zarte Goldborte aufgenäht.

Als Verschluß hat sich der Kunde Knöpfe gewünscht und damit keine Knopflöcher in der Chemise sind, habe ich Schlaufen gearbeitet und dafür mit einer Ahle Öffnungen in den Stoff gestochen, durch die ich die Schlaufen gezogen habe. Eine Methode, die oft auf Gemälden an Gewändern zu sehen ist.

 

VERKAUFT / SOLD

Bild des Monats

Kontakt

k.mueller57@gmx.de

 

La Couturière

Hohlweg 21

88477 Schwendi

 

Sonneberger Straße 63

98744 Oberweißbach

 

Telefon: 0178 4017993

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
last up-date: 03.11.2017 - la-couturière ©