La Couturière
La Couturière

Kopfbedeckungen

Hier werde ich unterschiedliche Kopfbedeckungen zeigen, die ich für vorhandene  Gewänder angefertigt habe und auch Kopfbedeckungen, die man käuflich erwerben kann.

 

Als "Verkauft" bezeichnete Artikel können jederzeit nachgearbeitet werden.

 

Bei Interesse bitte eine kurze Mail an mich: k.mueller57@gmx.de

Für die Darstellung eines Kardinals aus der Zeit des Ende 15./ Anfang 16. Jahrhundert fertigte ich diesen Galero an. 
Er ist aus sehr hochwertigen Materialien, edlem Wolltuch und Seidenfutter, sowie Seidengarn, in reiner Handarbeit hergestellt.

18 Arbeitsstunden benötigte ich dafür, denn auch die Kordeln und Quasten sind von Hand gefertigt.

Der Preis würde in diesem Fall 280,00 € betragen und dieser Galero wird nur auf Vorbestellung angefertigt.

Eine schöne Goldhaube im Stil von Cranach, aus Seide, mit unterschiedlichen Borten verziert, edel mit echten Perlen, farbigen Steinen von Swarovski, Metallelementen und schwarzen Seidenfaden bestickt. Innen ist die Haube am vorderen Band mit Samt ausgefüttert und ein kleines Kämmchen sorgt für eine sichere Fixierung der Haube im Haar.

 

Preis: 120,00 €

Eine etwas andere Interpretation eines Hutes im Stil des 30 jährigen Krieges. 
Aus braunem Loden, mit Lederband, einer antiken Schnalle und zur Abwechslung mit 5 schönen Federn eines Goldfasan verziert. 

Innen ist der Hut mit roter Seide ausgefüttert, eine keine farbliche Spielerei, die ich mir bei fast allen Hüten erlaube.

In die Krempe ist, wie bei den meisten meiner Hüte, ein Draht eingearbeitet. 

Größe 55/56

 

Preis 165,00 €

Eine Kopfbedeckung aus der Zeit des 30 jährigen Krieg ist fast ausschließlich per Handarbeit gefertigt. Aus Wollmaterial, Hutband und Innenfutter sind aus schwarzer Seide, die Zierschnalle ist ein antikes Stück mit kleinen Altersspuren (ich arbeite gerne mit alten Marerialien). Hutrand und Hutband sind mit kleinen Kedern eingefasst und schwarze Federn schmücken die Hutkrone.

In der Krempe ist ein Draht eingearbeitet, so kann sie nach eigenem Geschmack gebogen werden.

Größe 58-59

 

Preis: 180,00 €

Dieses extravagante Stück ist aus Samt, mit einer weichen Hutkrone gearbeitet, innen mit Seide abgefüttert und mit Prachtfedern geschmückt. Eine antike versilberte Agraffe rundet das Ensemble ab. Anregung gab eine Abbildung aus dem Jahre 1836/Frankreich. 

 

Verkauft

Ein Gemälde von van Eyck inspirierte mich zu diesem Chaperon. Er ist aus Wollstoff, mit Seide abgefüttert, Borte und eine Agraffe sind als Zierde angebracht. Eine Unmenge an Zatteln, welche auch auf dem Gemälde mit kleinen Zacken abgebildet sind, sowie Handnähte, schmücken zusätzlich.

 

Verkauft

3 m x 60 cm misst dieser Kruseler, den ich einen Gemälde der Arnolfinis nachempfunden habe.

Verkauft

 

Gainsborough Hat, aus Samt mit Seidenschleife und Straußenfedern, reine Handarbeit

Verkauft

Eine sehr auffällige und arbeitsaufwändige Haube, aus Samt, Perlen und Goldborten. Alle Schmuckelemente sind angenäht, auch die auf Draht aufgefädelten Schmuckelemente am Rand der Haube.

Ein Kurzhennin mit unterschiedlichen Tragemöglichkeiten des Schleiers, mit Borten und Perlen verziert.

 

Verkauft

Hier habe ich noch einige Hauben aus unterschiedlichen Materialien angefertigt: Leinen mit Wolle, Duchesse-Seide mit Samt, Seide mit Samt und Ganz aus Samt. Alle sind mit Borte und einige noch mit Perlen verziert.

Für die Herren hier einige Kappen in unterschiedlichen Ausführungen.

Die rote Kappe ist nach der Kopfbedeckung des Montefeltro gestaltet und innen mit Seide ausgefüttert, ebenso auch die dunkelblaue Kappe mit den blauen Applikationen, diese sind per Hand aufgenäht.

Alle Kopfbedeckungen, sind aus unterschiedlich dicken Lodenstoff, die schwarze Kappe ist mit Leinen abgefüttert.

Eine farblich etwas ausgefallene Haube, schwarzes Netzmaterial im Kreuzpassmuster, verziert mit altsilberner Borte und Perlen. Das Band ist mit einer französischen Spitze und Perlen dekoriert.

 

Verkauft

Kleine Toque, spanisch Ende 16. Jhd., reine Handarbeit, Material Samt, Rostrot, Innenfutter Seide, verziert mit 144 Swarovski-Perlen, Metallelementen, 32 peridotfarbenen Steinen, Borte und Federn.

Die Perlen sind nur an den Metallelementen befestigt und bewegen sich dadurch bei jedem Schritt oder Kopfbewegung.

Verkauft

Wieder ein Damenhut nach einer Vorlage aus dem 17.Jhd, aus Wollmaterial, mit Brokatstoff als Kontrast und Innenfutter, mit Federn und Hutschnalle verziert.

 

Preis 140,00 € (ohne Haube)

Eine "Spanische Toque", Ende 16. Jahrhundert, aus braunem Samt, mit Kordel und Federn verziert, innen edel ausgefüttert:

 

Verkauft

Bundhaube BH1

Englische Bundhaube, aus Leinen, ebenfalls mit Leinen abgefüttert und somit auch als Wendehaube verwendbar.

 

Preis: 20,00 €

Kleine Toque mit Netzhaube NH1

Material: vergoldete Perlenfassungen mit Perlen, Samt, Seide, Borten, Federn, reine Handarbeit

 

Verkauft

Barett Ba5

Nach einem Gemälde der Hedwig von Polen ist dieses hohe Barett gearbeitet.

Abweichend vom Gemälde, das Hedwig noch als unverheiratete Frau mit offenen Haaren zeigt, habe ich das Barett hier mit der Goldhaube GH2 zusammengestellt.


Dieses Barett ist reine Handarbeit, es wurde keine Maschine verwendet, ebenso die zwei Hutagraffen, die aus der Werkstatt von "Die Geschmeidemacherin" sind. Material ist edler Samt, Goldkeder, der in die Nähte eingearbeitet wurde und Seide, mit der das Barett gefüttert ist.

 

Der Wert der Agraffen beträgt 140,00 €

Der Wert des Hutes ebenfalls 140,00 €

Barett Ba6

Reine, aufwändige Handarbeit ist auch dieses kleine Landsknechtbarett für die "Kampffrauen". Es wird einfach mit Bändern an der Haube befestigt. 

Die abgebildete Haube ist meine eigene und gehört nicht dazu, sie dient nur der Präsentation, kann aber auf Wunsch ebenfalls angefertigt werden.

Material fester Wollstoff in zwei Farben, Federn.

 

Preis: 100,00 €

Pillbox Pi1

Material Samt, in Falten gelegt, verziert mit Borte, Swarovskisteinen und Perlen, mit Federn und Agraffe. Liebevoll per Hand verziert, kann zu Hauben und Netzen getragen weden, wird auf diesen mit Hutnadeln festgesteckt.

 

Preis: 145€ (inkl. Agraffe von "Die Geschmeidemacherin", ohne Netzthaube)

Bild des Monats

Kontakt

k.mueller57@gmx.de

 

La Couturière

Hohlweg 21

88477 Schwendi

 

Sonneberger Straße 63

98744 Oberweißbach

 

Telefon: 0178 4017993

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
last up-date: 25.10.2020 - la-couturière ©